Tipps

 Baby beim Zahnarzt

Für kleine Kinder

  • Bringen Sie ihre Kinder einfach bei jedem Besuch mit (möglichst schon als Kleinkind, auch wenn noch gar keine Zähne vorhanden sind). So lernen die Kinder, dass ein Besuch beim Zahnarzt nichts Schlimmes ist. Sollte später eine Behandlung notwendig werden, so “verzeihen” sie unangenehme Behandlungen, denn sonst war es ja auch nie schlimm!
  • Kein Sirup (oder andere gesüßte Getränke) geben; besser ist ungesüßter Tee. Kinder sollten nicht ständig trinken, immerzu die Nuckelflasche mit sich herumtragen. Ständiges Umspülen der Zähne, auch mit ungesüßten Getränken, führt zum “baby-bottle-Syndrom”.
  • Eltern sollen den Kindern täglich die Zähne gut reinigen anfangs mit kleinen Zahnbürsten und spezieller Kinderzahnpasta.

Bei Zahnunfällen

Sofort Zahnarzt informieren!

Falls ein Zahnstück abgebrochen oder ein ganzer Zahn rausgefallen ist, diesen nicht reinigen, sondern das Stück in eine spezielle Zahnbox mit einer Spezialnährlösung legen. Diese Box gibt es in der Apotheke und gehört in jeden Haushalt mit Kindern. Oftmals gibt es diese Box auch in Kindergärten und Schulen (Sekretariat). Sollte keine Box zur Verfügung stehen, legen Sie ihn ungereinigt in kalte Milch legen. Größere Kinder können den Zahn auch im Mund unter der Zunge transportieren. Aber Achtung: Verschluckungsgefahr!

Da Unfallfolgen zum Teil erst später auftreten, ist es aus versicherungstechnischen Gründen ratsam, den Unfall immer sofort dem Zahnarzt zu melden.

Zähne putzen

Zahnreinigung

  • Mindestens zweimal täglich mit Zahnbürste und Zahnpasta möglichst auch Zahnseide. Lassen Sie sich vom Zahnarzt ihre Problemzonen zeigen!
  • Zwischendurch oder wenn Zähneputzen nicht möglich ist, einen zuckerlosen Kaugummi kauen oder den Mund gut mit Wasser spülen!
  • Zwischenmahlzeiten ohne nachfolgende Zahnreinigung vermeiden!
  • Nach dem Genuss von säurehaltigen Früchten mit dem Zähneputzen 30 Minuten warten, so dass der oberflächlich aufgeweichte Zahnschmelz wieder remineralisiert werden kann.
  • Optimal ist eine zweimal jährliche professionelle Zahnreinigung in der Praxis

Erfolg der Prophylaxe ist das Ergebnis aus Kooperation, Koordination, Kontinuität und Kompetenz!

Damit Sie auch im Erwachsenenalter noch GUT LACHEN haben können, noch BISS haben und die Zähne ZEIGEN können!